Neuigkeiten

Österreich hat einen neuen Biersommelier Staatsmeister

Alle zwei Jahre treffen sich Österreichs Biersommeliers um den Titel des Staatsmeisters zu ermitteln. (Limitierte) 25 Teilnehmer mit Hauptwohnsitz in Österreich gingen nun bei der zweiten Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier am 10. Oktober 2014 im Salzburger Obertrum an den Start und kämpften um den begehrten Titel. Der neue österreichische Staatsmeister kommt aus Eisenstadt, heißt Clemens Kainradl. Er ist Importeur von Bierspezialitäten und überzeugte die Fachjury mit fundiertem Wissen, sensorischen Können und einer souveränen Bierpräsentation. Auch der für die Stiftsbrauerei Schlägl teilnehmende Diplom Biersommelier Markus Reitinger musste sich dem neuen Staatsmeister geschlagen geben.

Jurymitglied und Veranstalter Mag. Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin vom Verband der Brauereien meinte stolz „Wir haben schon bei den Vorbereitungen zur Staatsmeisterschaft bemerkt, welch hochkarätige Veranstaltung dies werden wird. Alle teilnehmenden Biersommeliers zeigten hohe Kompetenz in Sachen Bier.

Die zweite Biersommelier-Staatsmeisterschaft war wieder ein voller Erfolg und Werbung für die österreichische Bierkultur. Das Fachwissen rund um das Lieblingsgetränk der Österreicher hat mir sehr imponiert. Einmal mehr haben wir gesehen, dass wir uns zu Recht als Biernation bezeichnen dürfen.“

Nachsatz:
Der Diplom-Biersommelier ist ein Professionist für Bier. Professionelles Kellermanagement, Einkauf, Lagerung, Schankhygiene, Kalkulation, Verkauf und fachgerechtes Service gehören u. a. zu seinen Aufgabengebieten. Sein Fachwissen zum Bier, sowie dessen Geschichte und Herstellung runden seine Kompetenz ab. Die Ausbildung zum Diplom-Biersommelier trägt somit den immer höher werdenden Anforderungen in Sachen Bierkompetenz Rechnung. Die Stiftsbrauerei Schlägl beschäftigt mittlerweile vier Biersommeliers, ein fünfter ist in Ausbildung.

Zurück