Neuigkeiten

"Quirliges" aus der Kreativbrauerei

Die neueste limitierte Bierspezialität aus Braumeisters Küche nennt sich „Die Quirlige“. Doch was macht das Bier so quirlig? Es wurde im Stil eines Saisonbieres eingebraut, welches Frucht-, Kräuter- und Gewürznoten beinhaltet. Die vielen verschiedenen Facetten des Geschmacks werden dem Namen vollständig gerecht.

Um die Geschichte des Saisonbieres kurz zu erzählen müssen wir etwas weiter zurückgehen. Saisonbier, welches auch als „Farmhouse Ale“ bezeichnet wird, wurde früher in der Wallonie (französischsprachiger Teil Belgiens) in den Wintermonaten gebraut  und bis in den Sommer hinein getrunken. Geschmacklich werden diese Biere oft mit einem Pale Ale verglichen, da beim Brauen nicht mit dem Aromahopfen gespart wird. Durch die hohe Rezenz erhält man eine sehr spritzige Frische, die es trotz alc. 5,9 % vol. zu einem süffigen Bier macht.

Die Schlägl Diplom-Biersommeliers beschreiben die neueste Kreation mit folgenden Worten:
Eine erfrischende Bierspezialität für Genießer. Matt schimmerndes Gold präsentiert sich dem Auge, bevor Zitrusfrüchte, Kräutertöne und Gewürznelken sich Nase und Gaumen eröffnen. Spritzige Frische erfüllt den Mund, ehe das Bier weich und trocken anmutend ausklingt.

Saisonbier
12,1° Stammwürze
alc. 5,9 % vol.

Zurück