Zur Zeit haben wir eine große Auswahl an Charakterbieren! mehr erfahren

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. GELTUNGSBEREICH

Für den Geschäftsverkehr der Stiftsbrauerei Schlägl Vertriebs KG (im Folgenden: Verkäuferin) gelten im Fall des Vertragsschlusses mit Verbrauchern im Sinne des § 1 Abs 1 Z 2 KSchG (im Folgenden: Kunde) über die Website „www.stiftsbrauerei-schlaegl.at“ ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichungen davon sind schriftlich vorzunehmen. Die Abgabe einer Bestellung gilt als Einverständniserklärung zu den AGB der Verkäuferin.

 

  1. ANGEBOT UND ANNAHME DES VERTRAGS

Es wird darauf hingewiesen, dass die gelieferten Produkte von der Darstellung bzw. Abbildung der Produkte im Online-Shop optisch geringfügig abweichen können.

Mit der Bestellung der Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen (verbindliches Angebot). Der Vertrag kommt erst zu Stande, wenn dem Kunden eine Bestellbestätigung der Verkäuferin zugeht (Annahmeerklärung). Die Bestätigung des Bestellungseingangs durch die Verkäuferin, welche durch eine automatisch versendete E-Mail erfolgt, stellt noch keine Annahme des Vertrags dar.

Alkoholische Getränke dürfen erst ab einem Mindestalter von 18 Jahren erworben werden.

 

  1. PREIS

Die Preise der jeweiligen Produkte verstehen sich einschließlich Pfandgebühr, Biersteuer und der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

Hinzu treten die Versandkosten, die abhängig von Art und Menge der bestellten Ware, einem etwaigen Lieferziel sowie vom Bestellwert unterschiedlich hoch ausfallen können und vor Abgabe der Bestellung ausgewiesen sind. .

Der Gesamtpreis einer Bestellung (inkl. Steuern, Versandkosten und ev. Pfandgebühren) wird im Online-Shop vor Abgabe der Bestellung im „Warenkorb“ sowie am Ende des Bestellvorgangs angezeigt.

Als vereinbarter Preis gilt ausschließlich der in der Bestellung  angeführte Gesamtpreis (inkl. Steuern, Versandkosten und Pfandgebühren).

 

  1. ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN

Sämtliche Leistungen sind im Voraus zu bezahlen. Zahlungen sind per Vorkasse (EPS), Paypal, Kreditkarte (Visa, Mastercard) und Google Pay möglich. Wir wickeln unsere Zahlungsvorgänge mittels Zahlungsdienstleister „Stripe“ ab.

 

  1. VERFÜGBARKEIT DER WARE

Können die vom Kunden ausgewählten Produkte vorübergehend nicht geliefert werden (egal ob zur Gänze oder zum Teil), wird dies dem Kunden von der Verkäuferin in der Bestellbestätigung mitgeteilt.

 

  1. LIEFERTERMIN UND VERSAND DER WARE

Der Versand der Ware erfolgt auf Kosten des Kunden an die von ihm bekannt gegebene Lieferadresse. Es besteht die Möglichkeit, die Bestellung direkt bei der Verkäuferin abzuholen. In diesem Fall entstehen keine Versandkosten.

Der Versand erfolgt über externe Zustelldienste.  Die Ablieferung an den Kunden erfolgt binnen zehn Werktagen ab Zugang der Bestellbestätigung, wobei Samstage nicht als Werktage gelten.

 

  1. RÜCKTRITTSRECHT

Wird ein Abliefertermin nicht eingehalten, berechtigt dies den Kunden zum Rücktritt vom Vertrag wegen Verzugs, wenn die Verkäuferin trotz schriftlicher Setzung einer angemessenen Nachfrist die Lieferung nicht erfüllt.  In diesem Fall erstattet die Verkäuferin dem Kunden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich, spätestens aber binnen vierzehn Tagen nach Ablauf der Nachfrist.

Diese Regelung gilt nicht für ausdrücklich und schriftlich vereinbarte Fixgeschäfte. Der Kunde ist im Fall einer nicht fristgerechten Lieferung durch die Verkäuferin zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag ohne Nachfristsetzung berechtigt. Bereits geleistete Zahlungen des Kunden werden diesem unverzüglich, spätestens aber binnen vierzehn Tagen nach erfolgtem Rücktritt, erstattet.

Teillieferungen von mehreren zur gleichen Zeit bestellten Waren sind möglich, soweit dies dem Kunden keine nennenswerte Mühe bereitet und auch sonst keine erkennbaren Nachteile bringt. Ist die Verkäuferin mit einer Teillieferung in Verzug, ist der Kunde trotz bereits erfolgter Annahme einer Teilleistung berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom gesamten Vertrag zurückzutreten. Es besteht in diesem Fall auch die Möglichkeit, nur hinsichtlich jener Teilleistung, mit welcher sich die Verkäuferin in Verzug befindet, oder aber von allen noch ausstehenden Teilleistungen zurückzutreten. Voraussetzung ist jeweils die Setzung einer angemessenen Nachfrist.

 

  1. GEFAHRENÜBERGANG

Mit Ablieferung der Ware beim Kunden oder einem von ihm benannten Dritten geht jedenfalls die Gefahr des Verlustes oder der Beschädigung bzw. Verschlechterung der Waren auf den Kunden über. Wird vom Kunden ein Beförderer gewählt, der nicht von der Verkäuferin vorgeschlagen wurde, so geht in diesem Fall die Gefahr mit Aushändigung der Ware an den Beförderer auf den Kunden über.

 

  1. EIGENTUMSVORBEHALT

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises inklusive aller Nebenkosten und -gebühren bleiben die gelieferten Waren im alleinigen und unbeschränkten Eigentum der Verkäuferin.

 

  1. WIDERRUFSRECHT UND FOLGEN

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen (siehe § 11 FAGG). Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Die Widerrufsfrist ist gewahrt, wenn die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

Der Widerruf hat mittels einer eindeutigen und schriftlichen Erklärung per Post, E-Mail oder Telefax an uns (Stiftsbrauerei Schlägl Vertriebs KG, Schlägl 1, 4160 Aigen-Schlägl, +43 (0) 7281 8801 254, brauereishop@stiftsbrauerei-schlaegl.at) zu erfolgen. Hierzu kann das Muster-Widerrufsformular auf unserer Website verwendet werden.

 

Kein Widerrufsrecht besteht  bei Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind, als auch bei Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind. Nach dem Öffnen einer Flasche, deren Inhalt zum Verzehr geeignet ist, erlischt das Widerrufsrecht.

Bei Produktmängeln kommen die allgemeinen Gewährleistungsregeln zur Anwendung (siehe Punkt 12: Haftung und Gewährleistung).

 

Widerruft der Kunde den Vertrag, so werden ihm alle Zahlungen, die die Verkäuferin vom Kunden erhalten hat, einschließlich der Versandkosten (sofern diese nicht aufgrund eines besonderen Wunsches des Kunden höher als eine Standardlieferung ausgefallen sind), umgehend und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückerstattet, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei der Verkäuferin eingegangen ist. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Die Rückzahlung kann von der Verkäuferin solange verweigert werden, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass die Waren zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde hat die Waren unverzüglich, jedenfalls spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag der Widerrufserklärung, an die Verkäuferin zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen abgesendet werden. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Er muss darüber hinaus für einen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser auf einen Umgang zurückzuführen ist, der nicht zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren notwendig war.

 

  1. RÜCKSENDUNG DER WARE

Rücksendungen werden nur entgegengenommen, wenn dies zuvor ausdrücklich mit der Verkäuferin vereinbart wurde, es sei denn, der Kunde übt sein Rücktritts- oder Widerrufsrecht aus (siehe Punkt 7: Rücktrittsrecht; Punkt 10: Widerrufsrecht und Folgen). Nur in diesen Fällen trägt die Verkäuferin die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der Beschädigung der Ware ab dem Zeitpunkt der Rücksendung der Ware durch den Kunden. Die Verkäuferin übernimmt die Kosten des Rücktransportes ausschließlich im Fall der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen, nicht aber im Falle des Widerrufs bzw. Rücktritts durch den Kunden.

Kunden sind verpflichtet, Beschädigungen oder Verunreinigungen der Ware zu vermeiden. Die Ware ist nach Möglichkeit in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör an die Verkäuferin zurückzusenden. Ist die Originalverpackung nicht mehr im Besitz des Kunden, ist eine andere geeignete Verpackung zu verwenden, um für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu sorgen.

 

  1. HAFTUNG UND GEWÄHRLEISTUNG

Soweit es sich nicht um einen Personenschaden handelt, haftet die Verkäuferin nicht für Schäden, die leicht fahrlässig verursacht wurden.

Es gelten die allgemeinen gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

 

  1. DATENSCHUTZ

Die Verkäuferin verwendet die personenbezogenen Daten, die ihm vom Kunden zur Verfügung gestellt werden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Abwicklung und Erfüllung des (vor)vertraglichen Verhältnisses  zwischen dem Kunden und der Verkäuferin. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Liefer- oder Zahlungsvorgang beteiligt sind.

Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, die von der Verkäuferin über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, ein Recht auf Löschung sowie Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit des Kunden, Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu erheben.

Details zu diesem Thema finden Sie unter „Datenschutz“ auf unserer Website.

 

  1. RECHTSWAHL

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechtes.  Es gelten die konsumentenschutzrechtlichen Bestimmungen über Verbraucherverträge mit Auslandsbezug.

 

 

Stand: November 2023

NEWS ABO

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Infos mehr verpassen!

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Infos mehr verpassen!