Neuer Raum für traditionelle Braukunst

Die umfangreichen Umbauarbeiten in der Stiftsbrauerei Schlägl sind abgeschlossen und eröffnen für Besucher ein modernes, barrierefreies sowie vielfältiges Erlebnis der Braukunst und des Biergenusses. Neben dem Neubau des Besucherzuganges wurden auch Lager- und Produktionskapazitäten erweitert, um der steigenden Nachfrage weiterhin mit dem gewohnt hohen Qualitätsanspruch gerecht zu werden. Am 28. Juni wurde die umgebaute Brauerei feierlich eröffnet.

Nachdem das Stift Schlägl im vergangenen Jahr durch umfassenden Umbauarbeiten modernisiert wurde, erstrahlt nun auch die Stiftsbrauerei in neuem Glanz. Die Fläche der Lager- und Produktionsbereiche wurde vergrößert. „Auf Grund der höheren Warenmengen sowie der wachsenden Vielfalt unserer Produkte war eine Optimierung unserer Logistik und damit ein Umbau der Lager notwendig“, erklärt Kämmerer Mag. Markus Rubasch. „Wir können auf den neuen Flächen effizienter lagern und laden, erreichen somit eine optimale Auslastung.“

Moderne Brauereitechnik für Spitzenprodukte
Im Bereich der Brauereitechnik stehen im Gär- und Lagerkeller nun insgesamt 16 Tanks zur Verfügung, die für Gärung und Lagerung gleichermaßen eingesetzt werden können. Mit drei einzeln ansteuerbaren Kühlzonen sind diese technisch auf dem neuesten Stand und ermöglichen, gemeinsam mit weiteren neuen Gerätschaften, der Erneuerung der Rohrleitungen und Steuerungen sowie einer zentralen Reinigungsanlage, höchste Produktqualität.

Umbau im laufenden Betrieb
„Die größte Herausforderung war, dass der gesamte Umbau während der laufenden Produktion umgesetzt wurde“, so Braumeister Reinhard Bayer. „Mit vereinten Kräften und guter Koordination aller Professionisten haben wir es aber geschafft, Produktion und Umbau reibungsfrei parallel zu führen.“

Erlebnis für Besucher
Neben dem Produktionsbereich lag ein besonderer Schwerpunkt auf der Inszenierung und Erweiterung der Besucherbereiche mit Ausblick auf den Stiftsteich. In diesem Teil wurde auch der neue Brauerei-Shop untergebracht, der Schlägl Bierspezialitäten anbietet und in dem auch eine Ausschank für besondere Anlässe installiert ist. Die sechs Meter hohe Bierflasche beim neuen Besucherzugang ist ein richtiges Kunstwerk, ein Zeichen, dass in der Stiftsbrauerei das Thema „Rund um’s Bier“ zum Erlebnis wird. Das neue Museum im ehemaligen Getreidespeicher entführt die Besucher in die Anfänge des Bierbrauens in Schlägl. Sämtliche Zugänge sind ebenerdig und barrierefrei. Mit einem neu errichteten Lift ist auch die Galerie mit direktem Blick in die Produktion gut erreichbar.

Schlägl sehen, spüren, schmecken
Der neue Besuchereingang ist der ideale Startpunkt für Brauereiführungen oder –verkostungen. Elfriede Haindl, Betriebsleiterin der Stiftsbrauerei: „Mit diesen neuen, ansprechenden Bereichen möchten wir unseren Besuchern die Stiftsbrauerei, ihre Arbeit und Produkte auf einer sehr persönlichen Ebene näher bringen. Die Stiftsbrauerei Schlägl soll nicht nur gesehen, sondern auch gefühlt und geschmeckt werden!“

Bei der feierlichen Eröffnung am 28. Juni wurden die neuen Räumlichkeiten gesegnet und vom interessierten Publikum besichtigt.